Urlaub im Sudetengebirge

Unterkünfte



Das Sudetengebirge

Das Sudetengebirge – ein gewaltiger Gebirgszug in Tschechien, Polen und Deutschland

Das Sudetengebirge liegt in Polen und Tschechien sowie zu einem kleineren Teil in der sächsischen Lausitz. Der gesamte Gebirgszug ist 310 km lang und unterteilt sich in einzelne Teilgebirge wie das Riesengebirge, das Adlergebirge und das Isergebirge.

Naturlandschaft im Sudetengebirge
Die wunderschöne Landschaft im Sudetengebirge

Riesengebirge

Das Riesengebirge ist der bekannteste Gebirgszug im Sudetengebirge. Hier findet sich die höchste Erhebung der gesamten Sudeten, die Schneekoppe (1602m). Die Schneekoppe teilen sich Polen und Tschechien: Die Grenze verläuft genau über den Gipfel. In 1400 m Höhe entspringt die Elbe.

Das Riesengebirge steht als Nationalpark unter besonderem Schutz. Große Teile sind außerdem UNESCO-Biosphärenreservat. Unterhalb der Baumgrenze ist in den vergangenen Jahren viel für eine ökologische Wiederaufforstung getan worden.

Bis ins 19. Jahrhundert hinein wurde das Riesengebirge Schneegebirge genannt. Wintersportler wissen die absolut schneesichere Region und die gut ausgebaute Infrastruktur zu schätzen.

Im Sommer lässt sich die Schönheit der subalpinen Landschaft hervorragend erwandern. Wanderwege sind gut markiert. Mountainbiker finden ebenfalls vielerorts ein perfektes Gelände. Entlang der vielen Flusstäler und im Gebirgsvorland sind gemütlichere Radtouren möglich.

Riesengebirge
Das Riesengebirge steht unter besonderem Schutz.

Isergebirge

Bevor die Iser durch das Riesengebirge fließt, entspringt sie in dem Gebirge, dem sie den Namen gab: im Isergebirge. Die Gipfel im Isergebirge erreichen nicht ganz die Höhen wie im Riesengebirge. Dennoch ist auch diese Region schneesicher und seit vielen Jahren ein Wintersportzentrum. Sowohl Abfahrtsläufer als auch Langlauffreunde finden hier ideale Bedingungen.

Der Berg Smrk (deutsch: Tafelfichte) ist ein beliebtes Ziel für Gipfelstürmer. Schon der deutsche Dichter Theodor Körner war hier; ein Gedenkstein erinnert an ihn. Heute lockt der Smrk vor allem mit seinem 2002 errichteten neuen Aussichtsturm. Wer ihn erklommen hat, kann große Teile des Sudetengebirges überblicken: Von hier aus sieht man die Schneekoppe ebenso wie im Westen die Lausitzer Berge.

Der Ort Liberec ist ein beliebtes touristisches Ziel im Isergebirge. Hier kann man durch eine schöne Altstadt mit vielen erhaltenen Fachwerkhäusern schlendern. Eine Kabinenseilbahn fährt von Liberec aus auf den Berg Jested.

Riesengebirge
Im Winter sind in den Sudeten diverse Wintersportarten möglich.

Adlergebirge

Das 50 km lange Adlergebirge liegt fast ausschließlich in Tschechien. Es verläuft langgestreckt auf etwa 1000 Metern Höhe. Der höchste Berg im Adlergebirge, die Deschneyer Großkoppe (1115 m) kann sogar mit dem Auto angesteuert werden.

Im gesamten Gebiet der tschechischen Sudeten zeugen Burgen, Kirchen und Schlösser von der Geschichte. Wildromantische Bergbäche und Stauseen laden im Sudetengebirge im Sommer zur Erfrischung ein.

© Fotos:

Pec pod Snezkou in den Sudeten in Miroslav Hlavko | Dreamstime.com
Sudetengebirge © Jana Telenská | Dreamstime.com
Riesengebirge von Seaq68, Pixabay
Winter im Riesengebirge von filipalbert, Pixabay