Urlaub in der Region Hranicko

Region Hranicko

Erholung mit der ganzen Familie in der Mikroregion Hranicko

Die touristisch gut erschlossene Region Hranicko befindet sich am Fuße der Mährischen Pforte im Osten der Region Olomouc und ist eine gute Möglichkeit für einen aktiven Urlaub in Tschechien. Die Mikroregion bietet sich auch für einen Familienurlaub mit Kindern an, da es vielfältige Freizeitmöglichkeiten gibt. Im Kurbad Lázně Teplice nad Bečvou sind Kuren und Wellness-Aufenthalte möglich. Auch ein Kurzurlaub mit dem Rad, zum Beispiel zu den vielen Mühlen der Region, ist sehr zu empfehlen.

Urluab in der Region Hranicko
Die Mikroregion Hranicko ist ein Inbegriff für einen Urlaub inmitten schöner Natur.

Sie können Ihre Unterkunft in der Region Hranicko aus einer Reihe von Hotels, Pensionen und Ferienhäusern wählen. Die größte Auswahl gibt es in der Stadt Hranice na Moravě. Damit Sie die besten Sehenswürdigkeiten und Angebote nicht verpassen, sind vor Ort attraktive Erlebnispakete buchbar.

Die Landschaft in der Mikroregion Hranicko

Die Höhe des Gebiets reicht von 250 Metern über dem Meeresspiegel  in Hranice bis 502 Meter über dem Meeresspiegel in Potstatsko. Viele Flächen werden für die Landwirtschaft genutzt und machen etwa 20 % sind von Wald bedeckt. In der Umgebung gibt es eine Reihe kleiner Naturschutzgebiete und Denkmäler.

Wetter und Klima

Die Region befindet sich in einem gemäßigt warmen Klima mit einer durchschnittlichen jährlichen Niederschlagsmenge zwischen 700 – 800 mm. Im Juli und August herrschen angenehme Temperaturen zwischen 22 und 24°C, während die durchschnittliche Januartemperatur -1°C beträgt.

Radtouren durch die Region Hranicko

Für Radsportbegeisterte gibt es ein ganzes Netz von interessanten Radwegen. Sie können den gekennzeichneten regionalen Routen folgen oder in die Nachbarregionen Lipno, Odry oder Walachei-Meserizien fahren. Sehr beliebt ist der Bečva-Radweg, der durch ganz Hranice führt. Hier zwei Ideen für längere Radtouren:

Mit dem Rad auf den Spuren der Wasser- und Windenergie in Hranicko

Folgen Sie den historischen Spuren der Nutzung von Wasser- und Windenergie in der Region Hranicko. Der Beruf des Müllers war hier früher sehr verbreitet. Da viele gelernte Müller keine feste Anstellung hatten, gingen sie nach Abschluss ihrer gelegentlichen Arbeiten in der Mühle auf „Wanderschaft“ und konnten dann bei ihrer nächsten Station viel erzählen. Auf den ca. 85 km markierten Radwegen besichtigen Sie die noch erhaltenen Wasser- und Windmühlen und andere Sehenswürdigkeiten. Ein kleines Rahmenprogramm ist bei den geführten Radtouren üblich.

Wanderweg im Wald in der Region Hranicko
In der Region Hranicko findet Wanderfreund ausgedehnte Wanderwege im Wald.

Fahradlehrpfad durch das Tal der Mährischen Pforte

Unternehmen Sie eine Fahrradtour durch das Tal der Mährischen Pforte. Die 70 Kilometer lange Strecke führt Sie zu bedeutenden archäologischen Stätten in der Umgebung von Hranice, Přerov und Lipník nad Bečvou. Zu den Stationen gehören eine der bedeutendsten prähistorischen Stätten der „Mammutjäger“ in Europa und einige interessante Burgen mit ausgeklügelten Befestigungsanlagen.

Kuren und Wellness in Lázně Teplice nad Bečvou – Wellnesszentrum Moravan

Die Gemeinde Teplice nad Bečvou (Teplitz-Bad) südlich von Hranice erhielt 1957 den Status eines Kurbades. Die Anerkennung verdankt der Ort den Heilquellen, wie zum Beispiel der Kropáč- und Jurik-Quelle, aus denen das einzigartige Mineralwasser sprudelt. Die heilende Wirkung bei der Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist sogar wissenschaftlich erwiesen. Viele Patienten erhalten dort eine Kur über die Krankenkasse. Aber auch Selbstzahler und Wellnessfans sind herzlich willkommen. Es gehört neben

Weitere Freizeitangebote in Hranicko

Paintball

Paintball ist eine der Trendsportarten schlechthin. Der Paintball-Club Hranice ermöglichst das actionreiche Spiel für sechs bis zwanzig Spieler und bietet neben der Betreuung auch komplette Profiausrüstungen zum Leihen.

Paintball Club Bastards Hranice
Paintballanlage, Hranice na Moravě, Tschechien
Adresse: Hranice 129, 753 01 Hranice, Tschechien
Telefon: +420 605 543 750

Rafting

Für den Nervenkitzel sorgen Raftingtouren mit Flößen oder Kanus auf dem Fluss Bečva.

Rafting in der Region Hranicko
Rafting auf dem Fluss Bečva zählt zu den beliebten Aktivitäten in der Region.

Golf

Golf kann man im Golfclub Radikov spielen. Dort werden gelegentlich auch Tourniere ausgetragen.

Golf Club Radíkov

Adresse: Radíkov 48, 753 01 Radíkov, Tschechien
Telefon: +420 603 777 999

Schwimmbad Aquapark Hranice

Das Schwimmbad Hranice ist ein moderner Wasserpark, der neben den Schwimmbecken noch viele andere Attraktionen wie einen Wildfluss, ein Schaukelbecken, Massagebänke, Luftliegen, Wassermassagedüsen bietet. Außerdem gibt es diverse Saunen, Massageangebote, ein Fitnesscenter und ein Restaurant.

Plovárna Aquapark Hranice

Adresse:  Žáčkova 2042, 753 01 Hranice
Tel.: +420 581 606 060

Reiten

Für alle, die sich auch im Urlaub aufs Reiten freuen, gibt es die Möglichkeit auf dem Feld in Begleitung eines Reitlehrers.

Die Orte der Region Hranicko

Belotín

Die Gemeinde Bělotín liegt an der engsten Stelle der Mährischen Pforte in Nordostmähren. Die erste schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1201. Das Dorf ist ziemlich groß.

Region Hranicko - Bělotín
In der Umgebung von Bělotín kann man die schönen Naturlandschaften genießen.

Býškovice

Das Dorf Býškovice liegt etwa 9 km von Bystřice pod Hostýnem und 12 km von Hranice na Moravě entfernt, an einer prähistorischen Siedlung unweit der „Bernsteinhandelsstraße“.

Černotín

Černotín mit seinen Ortsteilen Hluzov und Vápenka liegt östlich von Hranice auf dem devonischen Kalkstein in einer Höhe von 250 m über dem Meeresspiegel.

Černotín - Kirche des Hl. Cyrill und Method
Die Kirche des Hl. Cyrill und Method in wurde im Jahr 1863 erbaut.

Dolní Těšice

Dolní Těšice liegt 11 km südöstlich von Hranice an einem sanft abfallenden Hang zum Fluss Bečva. Es gehört zu sehr kleinen Dörfern.

Horní Těšice

Horní Těšice befindet sich etwa 11 km südöstlich von Hranice. Die erste schriftliche Erwähnung von Horní Těšice stammt aus dem Jahr 1141.

Horní Těšice
Horní Těšice wurde im 12. Jahrhundert zum ersten Mal schriftlich erwähnt.

Horní Újezd

Drei Kilometer südöstlich von Všechovice, auf einer sanften Anhöhe im Kelečská-Hügelland, liegt das Örtchen Horní Újezd.

Hrabůvka

Das Dorf Hrabůvka liegt auf einer Höhe von 305 bis 345 m über dem Meeresspiegel unterhalb des Hügels Hůrka.

Hranice na Moravě

Die Stadt Hranice liegt im Gebiet der Mährischen Pforte, und zwar in dem Teil, der Bečva-Pforte genannt wird. Die Stadt verteilt sich überwiegend am rechten Ufer des Flusses Bečva, in einer Höhe von etwa 260 m zwischen dem Odergebirge und den Podbeskiden. Neben dem Renaissanceschloss mit einzigartig überdachtem Hof ist auch die Synagoge einen Besuch wert. Die Synagoge wird übrigens als Ausstellungssaal für moderne Kunst genutzt.

Hranice
Landschaft bei Hranice

Hustopeče nad Bečvou

Die Stadt Hustopeče nad Bečvou liegt im östlichsten Zipfel der Region Olomouc, auf halbem Weg zwischen Hranice na Moravě und Valašský Meziříčí, am rechten Ufer des Flusses Bečva auf einer Höhe von 275 m.

Jindřichov

Das Dorf Jindřichov liegt 12 km nördlich von Hranice, in einem langen Tal zu beiden Seiten des Baches Luha. Die erste Erwähnung des Dorfes stammt aus dem Jahr 1499.

Klokočí

Der Name des Dorfes Klokočí wird von Experten vom Klokoč-Strauch abgeleitet, dessen Früchte bereits auf dem Gemeindesiegel von 1766 zu finden sind.

Malhotice

Das Dorf Malhotice liegt etwa 10 km südöstlich von Hranice, auf einer Höhe von 296-321 m.  Die erste schriftliche Erwähnung des Dorfes stammt aus dem Jahr 1317.

Schloss von Malhotice
Das Schloss von Malhotice ist in der Region Hranicko einen Besuch wert.

Milenow

Milenov liegt sechs Kilometer westlich von Hranice am Bach Milenovec am Fuße des Berges Uhrinov.

Milotice nad Bečvou

Die erste Erwähnung von Milotice nad Bečvou stammt aus dem Jahr 1131, als Milotice in einer bekannten Urkunde des Bischofs Jindřich Zdík in der Liste der Kirchengüter des Olmützer Bistums genannt wurde.

Olšovec

Sieben Kilometer nordwestlich der Stadt Hranice befindet sich das Dorf Olšovec, ein Vorgebirgsdorf, das auf einer Höhe von 292 Metern über dem Meeresspiegel in einer sauberen und schönen Umgebung liegt.

Opatovice

Das Dorf Opatovice liegt 5 km nördlich der Stadt Hranice.

Paršovice

Die Gemeinde Paršovice befindet sich im Bezirk Přerov, am Westhang des sogenannten Záhoří-Gebirges, auf einer Höhe von 320 m, etwa 9 km von Hranice in Mähren entfernt.

Partutovice

Das elf Kilometer nördlich von Hranice gelegene Partutovice befindet sich im Oderhochland auf einer Höhe von 530 Metern über dem Meeresspiegel.

Windmühle in Partutovice
In Partutovice kann man eine alte Windmühle besichtigen.

Polom

Das Dorf Polom liegt 10 km nordöstlich von Hranice, es ist das letzte Dorf der Olmützer Region, dann folgt die Mährisch-Schlesische Region.

Potštát

Die Stadt Potštát liegt im Bergkessel des Odergebirges nördlich von Hranice. In Potštát sind das historische Zentrum der Stadt,  der Uhrturm  sowie das Schloss  interessant. Für einen Ausflug von Potštát aus empfiehlt sich Lipná mit kleiner barocker Holzkirche.

Provodovice

Das Dorf Provodovice liegt 1,5 km südöstlich von Všechovice. Bis 1960 gehörte es zum Bezirk Holešov.

Radíkov

Radíkov liegt auf dem letzten Ausläufer des Odergebirges 8 km nordwestlich von Hranice auf einer Höhe von 514 m. Die erste schriftliche Erwähnung des Dorfes geht auf das Jahr 1365 zurück.

Radikov Schloss Kunzov
Das Schloss Kunzov ist eine beliebte Sehenswürdigkeit in Radíkov.

Rakow

Dieses kleine Dorf wurde nach den Flusskrebsen benannt, die hier seit der Antike reichlich vorhanden waren. Die ältesten schriftlichen Zeugnisse über die Existenz des Dorfes stammen aus dem Jahr 1371.

Rouské

Das Dorf Rouské befindet sich nördlich der Stadt Hranice und wurde erstmals im Jahr 1320 erwähnt. Zu den Sehenswürdigkeiten des Dorfes gehören die Kapelle der Kreuzerhöhung und die Statue des Heiligen Johannes von Nepomuk

Skalička

Das Dorf befindet sich im östlichen Teil der Region Olomouc, etwa 7 km südöstlich von Hranice.

Wandern in der Region Hranicko
Mehrere schöne Wanderwege im Wald findet man im Naturschutzgebiet Hůrka u Hranic.

Střítež nad Ludinou

Die Gemeinde Střítež nad Ludinou ist ein Vorgebirgsdorf in der Mährischen Pforte am Fuße des Odergebirges. Es liegt 6 km nördlich von Hranice in einem engen Tal unterhalb der letzten Ausläufer des Niederen Jeseník.

Špičky

Špičky ist eines der ältesten Dörfer in Mähren, gegründet an der alten Handelsstraße, die die Adria mit der Ostsee verband.

Teplice nad Bečvou

Der Kurort Teplice nad Bečvou gehörte ursprünglich zur Gemeinde Hranice und liegt direkt in deren Nachbarschaft. Gäste wissen die wohltuende Wirkung seiner Mineralquellen zu schätzen. Zwar ist Teplice nad Bečvou nicht so bekannt wie andere tschechische Kurorte, zum Beispiel Karlsbad, Marienbad oder Franzensbad, aber auch hier stehen den Gästen diverse Rehabilitationskuren und Therapieansätze sowie Sanatorien zur Verfügung. Außerdem warten erholsame Wellnessprogramme.

Weißkirchener Abgrund
Der Hranická propast gehört zum Naturschutzgebiet Hůrka und Hranic und ist die tiefste Schlucht des Landes.

In der Umgebung des Kurorts kann man die tiefste Schlucht Tschechiens, den Weißkirchener Abgrund (Hranická propast),  oder mittelalterliche Burg  Helfštýn besuchen.

Unterkünfte



Fotos:

Naturlandschaft in Tschechien © Pavel Dobias | Dreamstime.com
Wanderweg in der Region von Radim Holiš, Wikimedia Commons, [CC BY-SA 3.0 cz], Wikimedia Commons
Rafting von greenicetm, Pixabay
Bělotín von PalickapEigenes Werk, [CC BY-SA 4.0], Wikimedia Commons
Kirche des Hl. Cyrill und Method von PalickapEigenes Werk, [CC BY-SA 4.0], Wikimedia Commons
Horní Těšice von PalickapEigenes Werk, [CC BY-SA 4.0], Wikimedia Commons
Landschaft bei Hranice von Radim Holiš, Wikimedia Commons, [CC BY-SA 3.0 cz], Wikimedia Commons
Schloss von Malhotice von PalickapEigenes Werk, [CC BY-SA 4.0], Wikimedia Commons
Windmühle in Partutovice von Miloš HlávkaEigenes Werk, [CC BY-SA 4.0], Wikimedia Commons
Schloss Kunzov von Milos PospaEigenes Werk, [CC BY-SA 3.0], Wikimedia Commons
Hůrka u Hranic von Radim Holiš, Wikimedia Commons, [CC BY-SA 3.0 cz], Wikimedia Commons
das Hranice Abgrund © Tomas Indrak | Dreamstime.com